Bonusbedingungen

Die virtuelle Glücksspielindustrie ist so vielfältig und individuell wie nie zuvor. Während langjährige Spieler ihre favorisierten Plattformen ausfindig gemacht haben, stehen Neulinge vor einer schwierigen Entscheidung. Weit über 500 seriöse Online Casinos buhlen um den deutschsprachigen Markt und greifen tief in die Trickkiste, um Spieler die besten Boni, das größte Portfolio oder die schnellsten Ein- und Auszahlungen anbieten zu können. Selbst Experten haben längst den Überblick verloren. Und dabei sind die vielen Fallen im Kleingedruckten noch gar nicht benannt.

Zugegeben: Wer sich heutzutage in einem Online Casino anmeldet, genießt in erster Linie die vielen Vorzüge, die mit dem Internet-Spiel einhergehen. So müssen Spieler nicht mehr den Anfahrtsweg planen oder sogar ihren feinen Anzug entstauben. Sie greifen möglicherweise sogar lediglich zu ihrem Smartphone oder Handy, um sich umgehend auf die Jagd nach dem Glück zu begeben. Nicht umsonst steht Fortuna rund um die Uhr für ein Spielchen zur Verfügung.

Die von uns empfohlenen Casinos sind durchweg seriös, transparent und offiziell reguliert. Dennoch entscheiden häufig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen darüber, wie lukrativ die Boni und Promotionen wirklich sind. Denn auch der scheinbar beste Bonus erweist sich schnell als Luftnummer, wenn er an schier unmöglich zu erfüllende Umsatzkonditionen geknüpft ist.

Doch was hat es mit den Bonusbedingungen überhaupt auf sich? Wir haben uns das Kleingedruckte angesehen und waren erstaunt, wie sehr die einzelnen Online Casinos voneinander abweichen. Die Spreu trennt sich teilweise erst auf den zweiten Blick vom Weizen. Alle Informationen im Überblick!

Was sind Bonusbedingungen?

Werbeaktionen gehören zum guten Ton. Konkurrenzkampf sei Dank kann es sich kein Online Casino leisten, auf die kundenfreundlichen Promotionen zu verzichten. Neulinge freuen sich über den Willkommensbonus, loyale Nutzer kosten den Highroller- oder VIP-Bonus aus. Jeder Nutzer ist unabhängig der gesammelten Erfahrung angehalten, die Plattform seiner Wahl mit den Geldern aufs Haus kennenzulernen.

handy casino

Übrigens: In keinem renommierten Online Casino werden Spieler jemals zum Einsatz von Echtgeld verpflichtet. Möchten Interessierte das neue Hobby auf Herz und Nieren prüfen, können sie sich problemlos in einem Online Casino registrieren, ohne jemals Angst vor einer Inaktivitätsgebühr oder Betrug haben zu müssen. Die Glücksspielbehörden stellen sicher, dass die Werbung der jeweiligen Anbieter ziel- und nicht irreführend ist. Fallen Casinobetreiber mehrmals negativ auf, droht der Lizenzverlust. Fortan wäre es ihnen nicht mehr möglich, in der hartumkämpften Glücksspielindustrie Fuß zu fassen.

Bonusbedingungen stellen keine Abzocke dar – seien sie auch noch so versteckt im Kleingedruckten vermerkt. Sie machen deutlich, wie oft die gratis ergatterten Gelder in die Waagschale geworfen werden müssen, bevor Spieler eine Auszahlung beantragen dürfen. Wird beispielsweise eine 40-fache Umsatzkondition gefordert, muss ein 100-Euro-Bonus für einen Gegenwert von mindestens 4.000 Euro riskiert werden. Klingt unfair, ist bei Auszahlungsraten in Höhe von durchschnittlich 96 Prozent aber durchaus möglich. Je höher die Umsatzbedingung, desto unwahrscheinlicher ist die kostenlose Aufbesserung der ersten Auszahlung.

Warum koppeln Online Casinos Werbeaktionen an Umsatzbedingungen?

Die Aussicht darauf, einen drei- oder vierstelligen Bonus kostenlos zu erhalten, motiviert viele Spieler dazu, einem Online Casino beizuwohnen. Die Enttäuschung ist mitunter groß, wenn sie realisieren, dass sie die Gelder vor einer Auszahlung mehrmals bespielen müssen. Dabei halten sich die Online Casinos eben dadurch an die strengen Auflagen der Glücksspielgesetze. Und sind wir ehrlich: Natürlich wissen wir, dass die Anbieter letztendlich nichts zu verschenken haben.

Mag die Bank auch stets einen Vorteil haben: Casinos werden wie ein Unternehmen geführt, das am Ende des Monats einen Gewinn erwirtschaftet – oder eher früher als später Insolvenz anmelden muss. Könnten neue Spieler die Gelder sofort beantragen, würden die Casinos schnell bankrott gehen. Findige Nutzer würden das System aushebeln, sich wiederholt registrieren und umgehend die Bonusgelder auszahlen lassen. Die Anbieter wären nicht nur pleite, sie müssten sich außerdem vor Gericht für Geldwäsche verantworten. In nur wenigen Wochen könnte sich keine virtuelle Spielothek mehr halten. Die Kosten könnten schlichtweg nicht mehr gedeckt werden.

Dass Online Casinos mit Bonusbedingungen arbeiten, beweist also eher, dass sie kundenfreundlich agieren und den geltenden Gesetzen entsprechen. Die Boni und Promotionen stellen eine Win-Win-Situation dar. Neue Spieler sammeln Erfahrung und testen die Spiele gratis. Die Anbieter derweil bemühen sich darum, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, um einen loyalen Kunden zu gewinnen. Die Umsatzbedingungen garantieren, dass beide Seiten profitieren.

Gelten Bonusbedingungen für alle Spiele?

Bevor Spieler eine Werbeaktion in Anspruch nehmen, sollten sie bedenken, dass die Umsatzbedingungen von Casino zu Casino, manchmal sogar von Bonus zu Bonus unterschiedlich sind. Nur weil ein Casino eine 30-fache Bespielung einfordert, ist nicht automatisch gewährleistet, dass andere Unternehmen eine ähnliche Kondition vorsehen. Außerdem ist zu bedenken, dass nicht jedes Spiel zu 100 Prozent mit der Umsatzbedingung verrechnet wird. Auf diese Weise möchten Online Casinos ausschließen, dass sich Nutzer strategisch auf die angebotenen Games stürzen, die über die größten Auszahlungsquoten verfügen. Schließlich sollen sie möglichst viele Spiele des Portfolios kennenlernen.

Möchten Nutzer auch auf eine gratis optimierte Auszahlung spekulieren, greifen sie am besten auf die Slotautomaten zurück. Jene werden mit wenigen Ausnahmen zu 100 Prozent in die Verrechnung miteinbezogen. Weniger gut steht es um Roulette-, Black-Jack- oder Live-Casino-Fans. So lassen sich die Karten- und Tischspiele zwar problemlos mit den Bonusgeldern ausprobieren. Echtgeld gewinnen können sie dank der fehlenden Umsatzbewertung allerdings nicht. Wir gestehen: Dieser Umstand mag nicht sonderlich fair klingen. Aber leider haben sich die Anbieter dafür entschieden, die Bonusbedingungen größtenteils auf die Automatenspiele zu begrenzen.

Fazit: Umsatzkonditionen regulieren die Werbeaktionen

Bonusbedingungen sind notwendig, um Online Casinos am Leben zu halten und Spielern dennoch kostenlose Proberunden zu offerieren. Nutzer, die sich mit ihnen nicht anfreunden können, haben nichts zu befürchten. Jede Promotion kann genauso gut abgelehnt werden. In diesem Fall zocken Casino-Fans lediglich mit ihrem eigenen Geld. Nachteil: Ihr Guthabenkonto wird nicht auf Kosten des Casinos gefüllt. Vorteil: Sie bestimmen jederzeit selbst, wann sie eine Auszahlung beantragen möchten. Wir raten jedem Spieler, einen Blick in die AGB zu werfen, um rundum informiert zu sein. So manche Werbeaktion mag plötzlich gar nicht mehr allzu empfehlenswert wirken.

Kommen sie herein
SCHLIESEN