Roulette Spiele Varianten

Ein Casino ohne Roulette? Unvorstellbar! Das Spiel um Kessel und Tableau genießt auch im 21. Jahrhundert oberste Priorität und ist ein Garant für spannende Stunden mit realistischer Gewinnaussicht. Egal, ob online oder offline: Täglich versuchen mehrere Millionen Spieler ihr Glück. Sie profitieren von den hohen Auszahlungsraten, dem einfachen Regelwerk und den schnellen Coups, die, Fortunas Beistand vorausgesetzt, schnell die Kasse klingeln lassen. Selbst Anfänger benötigen nur einen Moment, um das Regelwerk mit nahezu allen Facetten verinnerlicht zu haben.

Auch im Online Casino verliert Roulette nichts von seinem Charme. Anders als in der Spielbank gehen die Software-Entwickler von unter anderem Playtech oder Microgaming sogar noch einen Schritt weiter. Sie analysieren die Wünsche und Bedürfnisse der Spieler – und statten Roulette mit kreativen Ideen aus. Neben den klassischen Spielvarianten finden sich in den Portfolios immer häufiger Exoten wie Mini Roulette oder 3 Wheel Roulette. Allein die Nutzer entscheiden, bei welcher Variation sie Gewinne ergattern und authentischen Nervenkitzel erleben möchten. Wir haben die verschiedenen Roulette-Versionen ausführlich unter die Lupe genommen und teilen unseren Erfahrungsschatz!

American, French oder European Roulette?

Noch vor allen neuartigen Roulettespielen empfehlen wir, die Klassiker zu testen. American, French und European Roulette sind die vielleicht populärsten Casinospiele unserer Zeit. Blicken Anfänger das erste Mal in die jeweiligen Kessel, werden sie möglicherweise keine Abweichungen feststellen können. Dennoch bestehen Unterschiede, die vor allem die Auszahlungsraten beeinflussen. So raten wir Spielern, sich eher auf die europäischen Roulette-Varianten zu stürzen. Vor allem, wenn sie nicht nur Spaß erleben, sondern auch viel und oft gewinnen möchten. Ob sich erfolgsverwöhnte Nutzer letztendlich für Französisches Roulette, Europäisches Roulette oder gar Deutsches Roulette entscheiden, ist irrelevant. Doch was genau unterscheidet die beliebtesten Roulette-Spielarten nun überhaupt voneinander? Wir klären auf!

Amerikanisches Roulette wird, seinem Namen entsprechend, vor allem in Übersee gespielt. Historisch bietet es die akkurate Spielweise, die einst auch in Europa an der Tagesordnung stand. Als die ersten Einwanderer in die Vereinigten Staaten zogen und ihre Glücksspiele mit sich brachten, wurde die Doppelnull beibehalten und bis heute etabliert. Das Regelwerk ist identisch, nur die Gewinnquoten weichen voneinander ab. Beim American Roulette genießt die Bank einen Vorteil in Höhe von 5,2 Prozent. Schließlich gewinnt sie, wenn die Kugel sowohl auf der 0 als auch der 00 zum Erliegen kommt. Für Spieler aus Europa ist es deshalb weniger ratsam, auf die amerikanische Spielweise zurückzugreifen.

amerikanisches roulette table

Französisches Roulette ist im deutschsprachigen Raum die populärste Roulette-Variante. Aus gutem Grund, wurde die moderne Spielart doch ursprünglich in Deutschland entwickelt. Um wieder mehr Spieler in die regionalen Spielbanken zu locken, verzichteten Anbieter aus strategischen Gründen auf die Doppelnull. Was paradox klingt, ging voll und ganz auf. Unterm Strich profitieren beide Seiten: Roulette-Enthusiasten genossen noch bessere Chancen auf einen Erfolg, bei den Anbietern rollte trotz des geringeren Hausvorteils in Höhe von 2,6 Prozent der Rubel. Ob der großen Popularität wird die Spielvariante noch heute als French Roulette bezeichnet, obwohl sich über die etymologische Entwicklung des Begriffs streiten lässt.

franzosisches roulette table

Europäisches Roulette und Deutsches Roulette könnten in den meisten Fällen als Synonym für French Roulette verwendet werden. Sie stützen sich ebenfalls lediglich auf die Null und generieren den besten Hausvorteil der jeweiligen Spielweisen. Da Online Casinos nahezu ausnahmslos mehrere Roulette-Variationen anbieten, ist es empfehlenswert, die jeweiligen Spiele zu begutachten. Das Regelwerk ist gleich, die Aufmachung kann jedoch mehrere Unterschiede aufweisen. Beim Deutschen Roulette etwa skandieren die virtuellen Dealer "Nichts geht mehr" statt "Rien ne va plus".

europaisches roulette table

Online Roulette für Low- und Highroller

Richten sich Spielautomaten in der Regel eher an Lowroller, entscheiden Roulette-Fans bei jedem Coup selbst, ob sie ein kleines oder großes Risiko bevorzugen. Auch beim Kesselspiel greift der bekannte Ansatz: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Je größer der Einsatz, desto schneller wächst die Bankroll an.

Findige Spieler bemerken schnell, dass die Roulette-Spielarten über Zusatznamen verfügen, die genau aufzeigen, welche Klientel sich angesprochen fühlt. Low Stakes Roulette eignet sich für Spieler mit geringem Budget. Bezeichnungen wie Premium, Professional, Supreme oder gar Highroller stehen für virtuelle Tische, auf denen gut und gern vier- oder fünfstellige Eurobeträge in die Waagschale geworfen werden. Möchten Nutzer gern mit weiteren Spielern kommunizieren, freuen sie sich über Multiplayer Roulette oder Common Draw. Teilweise werden die Runden eher an die etwas langsamere Gangart aus der Spielbank angepasst.

Apropos Spielbank: Eine der populärsten Spielweisen ist Live Dealer Roulette. Interessierte wählen sich in ein Live Casino ein und sehen dem Dealer dabei zu, den Coup zu starten und die Kugel in den Kessel zu werfen. Anschließend werden die Gewinne gutgeschrieben. Live-Dealer-Spiele stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Die Kleiderordnung ist den Spielern überlassen. Vor dem Rechner oder am Handy sind sie selbstverständlich nicht gezwungen, den feinsten Anzug aus dem Schrank zu holen. Schlappen und ein verschwitztes Hemd genügen!

Von Exoten und kreativen Entwicklern

Unabhängig von den Risikolimits werden die meisten Varianten dennoch nach französischem Prinzip gespielt. Die meisten Anbieter berufen sich an Low- oder Highrollertischen gar nicht erst auf die amerikanische Spielart, da sie im deutschsprachigen Raum ohnehin kaum Anklang findet. Populärer sind da schon Exoten, die das bekannte Gameplay aushebeln und mit neuen wie kreativen Facetten bereichern. Als wir uns die jeweiligen Versionen angesehen haben, erwies sich vor allem Mini Roulette als lukrativ und spannend. Spieler finden lediglich 13 Felder vor und erlernen das Konzept in einer vereinfachten Umsetzung. 3 Wheels Roulette und Multiwheel Roulette werden sogar mit mehreren gleichzeitig rotierenden Kesseln gespielt.

Die bestechende Vielfalt sorgt einmal mehr dafür, dass im Online Casino kein Geschmack zu kurz kommt. Spieler loggen sich in die von ihnen favorisierte Roulette-Version ein und genießen sowohl eine HD-Aufmachung als auch vorbildliche Gewinnquoten. Ob Neuling oder langjähriger Profi: Die Bankroll erhöht sich dank der fairen Varianz kontinuierlich. Erst recht, wenn sich Spieler mit den einfachen Wetten auf Farben, hohe oder niedrige Zahlen absichern.

Kommen sie herein
SCHLIESEN